Einkauf

Der Warenkorb ist leer.
Ausführliche Informationen zu den einzelnen Publikationen

Wortschatzspiele: Ausgabe B der Sprachspiele und Weitere Wortschatzspiele: Ausgabe C der Sprachspiele — ISBN 978–3–925927–07–2 und 978–3–925927–06–5

Unbestreitbar gehört es zu den wich­tigs­ten Aufgabenbereichen des Deutschunterrichts, die Schüler/innen in der Ausbildung und Differenzierung ihres Wortschatzes zu för­dern. Erstaunlich aller­dings, dass sich das Angebot der Schulbuchverlage an pra­xis­taug­li­chen Unterrichtswerken für die­ses Arbeitsfeld als dürf­tig erweist. Angesichts die­ser Situation lag es nahe, ein Schülerbuch zu kon­zi­pie­ren, das mit ori­gi­nel­len, abwechs­lungs­rei­chen und didak­tisch sinn­vol­len Aufgabenstellungen Möglichkeiten bie­tet, plan­voll den Wortschatz der Schülerinnen und Schüler aus­zu­bauen. Besonderer Wert ist bei dem Entwurf des Buches dar­auf gelegt wor­den, durch eine ein­falls­rei­che Anlage der Übun­gen und Aufgaben die Freude am spie­le­ri­schen Umgang mit der Sprache zu wecken. Dabei geht es jedoch nicht um belang­lose Spielereien im Stil einer ober­fläch­li­chen Spaßpädagogik, son­dern die WORTSCHATZSPIELE sind klar dar­auf aus­ge­rich­tet, durch Entwicklung und Präzisierung des Wortschatzes die kom­mu­ni­ka­tive Kompetenz der Schüler/innen zu stei­gern.

Wortschatzspiele: Ausgabe B der Sprachspiele

Zur Praxistauglichkeit die­ses Buches tra­gen vor allem die ori­gi­nel­len und sti­mu­lie­ren­den Aufgabenstellungen bei. Jedes Kapitel steht unter einem bestimm­ten Leitbegriff, der anzeigt, wel­ches Teilziel zur Entwicklung und Präzisierung des Wortschatzes hier vor­ran­gig ver­folgt wor­den ist (VERSTÄRKEN — UNTERSCHEIDEN — ERWEITERN — ABGRENZEN — WIEDERERKENNEN). Ein Beispiel aus dem Arbeitsfeld VERSTÄRKEN mag ver­an­schau­li­chen, wie sol­che Übun­gen ange­legt sein kön­nen:

Häufig ver­bin­det sich ein Eigenschaftswort mit einem bild­li­chen Ausdruck, der nun die­sem Kompositum beson­de­ren Nachdruck ver­leiht:
Wollen wir bei­spiels­weise im Sport die außer­ge­wöhn­li­che Über­le­gen­heit eines Athleten ver­deut­li­chen, so spre­chen wir gerne davon, dass er sei­nen Konkurrenten turm­hoch (viel­leicht auch: haus­hoch) über­le­gen sei. Sind die Weintrauben im Herbst eines son­nen­rei­chen Jahres beson­ders süß gera­ten, so nen­nen wir sie zucker­süß und eine Last, die uns sehr bedrückt, liegt uns zent­ner­schwer auf der Seele, Unschwer sind in die­sen Zusammensetzungen ver­kürzte bild­li­che Vergleiche zu erken­nen: … so hoch wie ein Turm, so süß wie Zucker, so schwer wie Zentnergewichte etc.

Nun ist man aller­dings in der Kombination von Grundwort und ver­stär­ken­dem bild­li­chem Zusatz nicht ganz frei. Es haben sich in der Sprache feste Zusammensetzungen her­aus­ge­bil­det, die man ken­nen und beach­ten muss. Und des­halb geht es in der nächs­ten Aufgabe darum, das rich­tige Kompositum her­aus­zu­fin­den. Dabei ist zu beach­ten:

1. Die Wörter über dem Strich müs­sen mit denen unter dem Strich
ver­bun­den wer­den.
2. Auf den punk­tier­ten Linien ist der ver­stär­kende Wortteil ein­zu­tra­gen.
3. Mehrfachlösungen sind aus­zu­schlie­ßen, es kommt immer nur eine
Kombination in Frage.

bären– / bäum– / bet­tel– / bild– / blitz– / brand– / but­ter– / eis– / glas– / heil– /hell– / knall– / kno­chen– / kreide– / kugel– / lei­chen– / mes­ser– / mucks­mäus­chen– / patsch– / pech– / putz– / quick– / quitte– / schnur– / sil­ber– / spin­del– / stein– / stock– / tau– / tod– / wiesel-/

Lösungen (im Lehrerheft, S.3):
1,1 (S. 7): Es erge­ben sich die fol­gen­den Kombinationen im Uhrzeigersinn: quick­le­ben­dig, brand­neu, patsch­nass, glas­klar, kugel­rund, quit­te­gelb, heil­froh, krei­de­weiß, stein­reich, wie­sel­flink, lei­chen­blass, tau­frisch, putz­mun­ter, stock­dun­kel, blitz­schnell, pech­schwarz, kno­chen­tro­cken, mes­ser­scharf, schnur­ge­rade, tod­si­cher, bären­stark, but­ter­weich, mucks­mäus­chen­still, bild­schön, baum­lang, sil­ber­hell, hell­wach, eis­kalt, spin­del­dürr, knall­hart, bet­tel­arm.

Weitere Wortschatspiele: Ausgabe C der Sprachspiele

Die leben­dige Resonanz auf unsere WORTSCHATZSPIELE hat gezeigt, wie sehr in der Praxis des Unterrichts sol­che Arbeitsmaterialien gebraucht wer­den. Wir haben daher einen zwei­ten Band her­aus­ge­bracht (WEITERE WORTSCHATZSPIELE), der gleich­falls dar­auf abzielt, einen Beitrag zur Erweiterung und Differenzierung des Wortschatzes zu leis­ten. Der beson­dere Ansatz die­ses Buches ist darin zu sehen, dass in allen Kapiteln aus jeweils unter­schied­li­chen Blickwinkeln die Einsicht ver­mit­telt wer­den soll, dass mit der sprach­li­chen Benennung und Bezeichnung viel­fach Auf– oder Abwertungen zum Ausdruck kom­men, die für eine Aussage von ent­schei­den­der Bedeutung sein kön­nen. Da die­ser Aspekt unse­res Sprachhandelns in den Sprachbüchern für den Deutschunterricht bis­lang ver­nach­läs­sigt wor­den ist, erschien uns die Entwicklung der WEITEREN WORTSCHATZSPIELE als sinn­voll und nütz­lich:

Recht dras­ti­sche Belege für pejo­ra­ti­ven Sprachgebrauch bie­tet bei­spiels­weise die fol­gende Übung, bei der Charaktertypen zu fin­den sind, auf die jeweils mit zehn bissig-ironischen Bezeichnungen hin­ge­wie­sen wird. Natürlich geht es hier – nicht zuletzt – um den Spaß an den über­spitz­ten Formulierungen.

a)

b)


Worterklärung: HARPAGON: In Molieres Komödie L’AVARE spielt er die Hauptrolle, cha­rak­te­ris­tisch für ihn sind seine Habgier und Knauserigkeit

Lösungen (im Lehrerheft): a) Geizkragen oder Geizhals; b) Pedant


Fortführung des Sprachspiels mit Wortneuschöpfungen

Als Anreiz für eine krea­tive Fortsetzung des Sprachspiels sind im Folgenden 1o Bezeichnungen auf­ge­führt wor­den, zu denen jeweils sechs pas­sende Formulierungen zu fin­den sind, die gewitzt und abschät­zig den gesuch­ten Typ cha­rak­te­ri­sie­ren:

Lügner — Verschwender — Neider — Feigling — Choleriker (jäh­zor­ni­ger Mensch) — Grobian — Dummkopf — Faulpelz — Denunziant (jemand, der einen ande­ren anzeigt und ver­rät) — Opportunist (jemand, der sich aus Nützlichkeits– und Vorteilserwägungen der jewei­li­gen Situation anpasst):

a)

Sie kön­nen die Wortschatzspiele Ausgabe B und die Wortschatzspiele Ausgabe C direkt aus unse­rem Katalog bestel­len.