Einkauf

Der Warenkorb ist leer.
Texte, Interpretationen und Analysen

Unerhörte Begebenheiten. Interpretationen und Analysen zu drei Novellen des 19. Jh. (Klaus Zobel)

Zu drei Bespielhaften Novellen des 19. Jahrhunderts wer­den Untersuchungen vor­ge­legt, die vor­züg­lich geeig­net sind, die fach­wis­sen­schaft­li­che und didak­ti­sche Unterrichtsvorbereitung zu unter­stüt­zen. Klarheit in der Analyse, Prägnanz in der Sache und Anschaulichkeit in der Darstellung sowie Originalität im metho­di­schen Zugriff kenn­zeich­nen die Ausführungen. In der Zeitschrift des Philologenverbandes PHVN vom Juni 1996 wird zu die­sem Buch fest­ge­stellt: “Dem Verfasser gelingt es, auf neue und über­zeu­gende Weise diese mehr­schich­ti­gen Strukturen in ihrer Funktion für die Konstruktion von Sinn und Ausdruck auf­zu­de­cken. Dabei ver­bin­det er wirk­sam die psy­cho­lo­gi­sche und gesell­schaft­li­che Deutung mit der sprach­li­chen und struk­tu­rel­len Analyse (…) So fin­det Zobel bei der Erschließung von C.F. Meyers Schuss von der Kanzel einen her­me­neu­ti­schen Ansatz, von dem aus die schein­bar so wider­sprüch­li­che Rolle des Generals im Mikrokosmos von Mythikon ver­ständ­lich und die Einsicht in die beson­dere Leistung des zwei­schich­ti­gen Erzählgefüges mög­lich wird. – In sei­ner Untersuchung von Arnims Novelle Der Tolle Invalide auf dem Fort Ratonneau setzt der Verfasser beim gesell­schaft­li­chen Umfeld der bei­den Liebenden an und gewinnt dadurch einen Einstieg zur psy­cho­lo­gi­schen Deutung des Dreiecksverhältnisses Francoeur – Rosalie – Graf dürande, wobei er den allu­si­ven Erzählstil Arnims ent­schlüs­selt und die ver­schie­de­nen Bezugsebenen des Dargestellten ver­deut­licht. Und in sei­nen Ausführungen zu Gotthelfs Novelle Die schwarze Spinne tref­fen nicht nur seine Sprachanalysen Wesentliches, son­dern auch die Aufdeckung der Antilegende oder des Widerspiels von tra­dier­ter Quelle und christ­li­cher Beispielerzählung bie­ten ebenso, wie die auf­schluss­rei­chen Hinweise zum Verhalten der Gemeinde, wich­tige Hilfen für ein intes­ni­ves Verständnis des Werks.” Dies Buch über­zeugt, da der Autor sich nicht in will­kür­li­cher Ausdeutung ver­liert oder ins Allgemein-Unverbindliche aus­weicht, son­dern seine Aussagen stets am Text veri­fi­ziert und ebenso klar wie nach­voll­zieh­bar dar­stellt.

Weitere Ausführliche Informationen zu die­ser Veröffentlichung  haben wir hier für Sie bereit­ge­stellt.

Die den Interpretationen und Analysen die­ses Bandes zugrunde lie­gen­den Primärtexte, fin­den Sie in  Unerhörte Begebenheiten. Große Erzähler im Deutschunterricht: Band I.

ISBN978–3-925927–04-1
oder ISBN3–925927-01–8
TitelUnerhörte Begebenheiten. Interpretationen und Analysen
Stück-Preis (inkl. MwSt)9,70 €
Menge